Marketing-Texte | Online & Print

Marketingtexte

Marketing beginnt nicht erst, wenn du zur besten Sendezeit Fernsehwerbung schaltest. Es beginnt schon damit, dass du deinem Projekt einen Namen gibst und es auf deiner Website der Öffentlichkeit zeigst. Aber wie funktioniert eigentlich ›gutes Marketing‹?

 

 Starten wir mal mit einem Zitat:

»Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.«

Henry Ford

 

Ich glaube, nicht mal zur Liebe gibt es so viele Zitate wie zum Marketing. Was sagt uns das? Nun, wahrscheinlich, dass Marketing irgendwie wichtig ist und jeder was dazu zu sagen hat.

 

Was ist eigentlich Marketing?

 

Frag mal Google. Du wirst mehr Definitionen finden, als du jemals lesen kannst. Und bei einigen weißt du hinterher nicht mal, was du da gerade gelesen hast. Ich bin ein Freund von praktischen Lösungen und schlage hiermit vor, dass wir die Begriffe Marketing und Werbung für's Erste gleichsetzen und behaupten: Marketing (oder Werbung, such's dir aus) ist all das, was dein Projekt repräsentiert.

 

Das ist keine wissenschaftliche Definition – und ich bin auch kein Werbemensch. Ich kann und will mich nicht verkaufen. Aber ich bin Unternehmer und muss meine Dienstleistungen an den Mann oder die Frau bringen. Ohne Marketing wird das nix; ich kann so viele geile Eier legen wie ich will – wenn ich nicht gackere, kriegt's keiner mit.

 

Der etwas andere Marketing-Ansatz

 

Mit meiner Abneigung gegen Werbung stand ich mir zu Beginn meiner Freiberufler-Laufbahn selbst im Weg. Bis ich den richtigen Ansatz gefunden habe: Ich muss niemanden überreden und ich muss mich nicht verkaufen – ich muss nur die richtigen Leute mit meiner Begeisterung für meinen Job anstecken.

 

Vielleicht schreist du jetzt auf: »Aber natürlich muss ich die Leute überreden – sonst kauft doch niemand meine Produkte!« Nein. Falscher Ansatz. Punkt. Bist du von deinem Projekt überzeugt? Bist du davon begeistert? Wenn nicht, überdenke dein Projekt. Wenn du von deinem Tun begeistert bist: Warum? Wenn du weißt, was dich daran begeistert, dann kannst du auch andere damit begeistern.

 

Das, was dich begeistert, sind deine USPs, deine Unique Selling Propositions, deine Alleinstellungsmerkmale. Und die gilt es, so herauszustellen, dass sie bei deiner Zielgruppe ankommen. Deine Zielgruppe, das sind die Leute, die du nicht überreden musst.

 

Also, Schritt 1: Finde Dein Warum. Schritt 2: Finde das Warum deiner Zielgruppe. Dann erst ist es Zeit für ausgefeilte Konzepte und detaillierte Auswertungen.

 

Marketing-Texte schreiben lassen

Marketing-Schritte in der Praxis

 

Vielleicht hast du dein Warum unterwegs verloren. Ich helfe dir, es wiederzufinden. Ich helfe dir dabei, dein Projekt im richtigen Licht zu sehen und deine USPs zu erkennen. Dann kümmern wir uns um deine Zielgruppe. Wir geben dem abstrakten Begriff Gesichter und finden heraus, welchen Mehrwert du diesen Gesichtern bietest.

 

Jetzt kommen die verschiedenen Kanäle ins Spiel: Wo erreichst du deine Zielgruppe? Online über Suchmaschinenoptimierung oder Google Ads? Über Social Media? Offline mit Printmaterialien? Über Fernsehwerbung? YouTube-Videos? Die effizienteste Variante ist ein gesunder Mix. Und diesen Mix gilt es, mit sinnvollen Inhalten zu füllen. Texten zum Beispiel.

 

Ich schreibe für dich die passenden Texte für deine Werbekampagnen auf den verschiedenen Kanälen. Mit den richtigen Worten transportieren wir deine Message und erreichen deine Zielgruppe. Nicht mit Überredungskunst, sondern mit Begeisterung.

 

 

Mehr Details? Schau dir die Infos zu Webseiten, Printmaterialien und Social Media an.

 

texterion.de

Mehr dazu im Magazin:

folgt ;)


texterion.de auf Facebook: witzige und bemerkenswerte Funde zum Thema Sprache & Text – bis 8. März mit Gewinnspiel 🥳

Lust zu stöbern? Entdecke die Artikel im Magazin.

 

Aktuell: Elektro-Auto für die VG Langenlonsheim | Hier geht's zur Liste der Partner:

E-Auto fuer Lalo