Lektorat: Macht mehr aus deinen Texten

Wann wendest du dich an einen Lektor? Immer dann, wenn dein Text noch ein zweites paar Augen braucht. Was genau ein Lektor mit dem Text anstellt, ist eine Frage der Definition – damit wir beide wissen, worum es eigentlich geht, werde ich meine Tätigkeiten im Folgenden als Korrektorat, Lektorat und Überarbeitung bezeichnen.

 

Das Korrektorat beschränkt sich auf die nackten Tatsachen der Sprache: Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung. Wenn ich Texte korrigiere, sind sie hinterher fehlerfrei, also eine Eins im Diktat.

 

Das Lektorat geht einen Schritt weiter. Es schließt das Korrektorat ein und betrachtet gleichzeitig den Inhalt, die Textstruktur, den Stil, die Leseransprache und dergleichen. Der Text ist hinterher fehlerfrei, lässt sich gut lesen und hat einen roten Faden, dem der Leser mühelos folgen kann.

 

Ich möchte noch den Begriff der Überarbeitung in den Raum werfen: Wenn zum Beispiel Webtexte veraltet sind oder Webseiten umstrukturiert werden, müssen die Texte angepasst werden. Das ist dann weder ein Korrektorat noch ein Lektorat – sondern eben eine Überarbeitung.

 

 

Korrektorat, Lektorat und Überarbeitung in der Praxis

Wenn du fertig geschriebene Texte hast und ein weiteres Augenpaar zum Drüberschauen möchtest, werden wir zunächst klären, was genau du dir wünschst. Ich werfe einen Blick auf die Texte und lasse dich ehrlich wissen, was der Text meiner Einschätzung nach braucht.

 

In der Praxis sind die Grenzen zwischen Korrektorat, Lektorat und Überarbeitung meist fließend. Warum? Sagen wir, du gibst mir einen Text, der korrigiert werden soll, weil Kommasetzung nicht so deine Stärke ist. Ich lese ihn, setze Kommas und finde, dass der Text sich auch mit korrekter Zeichensetzung nicht flüssig liest. Also schreibe ich einen Satz um. Trotzdem fehlt der rote Faden. Ändere ich deshalb deinen ganzen Text? Nein. Aber ich werde dir mitteilen, dass der Text viel besser sein könnte, wenn man ein paar Dinge ändern würde.

 

 

Lektorat vs. Texterstellung

Die Vorteile von Lektorat und Überarbeitung gegenüber der kompletten Texterstellung durch mich liegen auf der Hand. Wenn du ein Händchen für’s Schreiben hast und es dir wichtig ist, dass die Texte wirklich von dir stammen, bist du mit dem Lektorats-Service besser bedient als mit der Texterstellung. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir hier von Texten für deine Website, Blog- und Facebook-Beiträgen oder deinem Buchprojekt reden. Das Lektorat ist auch dann die richtige Wahl, wenn es um sehr spezielle Themen geht, über die du als Experte kompetenter berichten kannst als irgendjemand sonst. Du schreibst selbst und hast mit dem Lektorat die Gewissheit, dass deine Texte fehlerfrei sind, professionell klingen und beim Leser ankommen.

 

 

Instant-Textkorrektur

Das reine Korrektorat kommt ohne viel Vorbereitung aus. Ob Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik stimmen oder nicht, ist schließlich weder Auslegungs- noch Geschmackssache. Demnächst wirst du hier auf der Website eine Instant-Textkorrektur finden: Du kopierst den Text in ein Feld, zahlst über PayPal und hast den korrigierten Text in weniger als 24 Stunden zurück.

Der Service ist nicht für große Projekte gedacht, sondern für die kleinen Texte, die im beruflichen und privaten Alltag anfallen und bei denen korrekte Sprache wichtig ist. Oder willst du dich bei einer Bewerbung oder Pressemitteilung auf die Rechtschreibkorrektur von Word verlassen?

Mehr dazu im Magazin:

Self-Publishing: Bessere E-Books

Bücher selbst publizieren: Mit Korrektorat und Lektorat wird dein Werk noch besser!

E-Book #MyPillStory

Ehrliche Erfahrungen mit den Nebenwirkungen der Pille. Ich durfte das Werk lektorieren.


texterion.de auf Facebook: witzige und bemerkenswerte Funde zum Thema Sprache & Text.

Lust zu stöbern? Entdecke die Artikel im Magazin.

 

Aktuell: Elektro-Auto für die VG Langenlonsheim | Hier geht's zur Liste der Partner: